Montag, Juli 10, 2006

Tag 40: Paronella Park - Cairns

In Mission Beach war nicht so viel mit Tauchen. haben entschieden das auf Cairns zu vertagen. Also sind wir wieder aufgebrochen und haben uns erstmal das Paronelle Castle angesehen. Da kam einst ein Italiener nach Australien, um in den Zuckerplantagen Geld zu verdienen. Leider hat er sich 11 Jahre nicht bei seiner verlobten und Familie gemeldet und als er wieder Heim kam, war sie schon verheiratet. Also hat er ihre kleine Schwester geheiratet und mit nach Australien genommen, wo er diese Schloss erbaut und einen Freizeitpark draus gemacht hat. Nach einen Feuer und mitlerweile zwei Zyklonen zerstoert wurde. Es wurde jedesmal wieder hergerichtet. der letze war im May diesen jahres und man sieht noch die Auswirkungen. (Wegen dem sieht der Regenwald wohl hier auch oft sehr 'unaufgeraeumt' aus.) Aber es ist troztdem lohnenswert. Man kann sich richtig vorstellen, wie die leute damals gebadet haben, im Cafe sassen durch die Allee'n und ueber Bruecken gegangen sind. Es war damals die einzige Location, die schon fliessendes Wasser (Wasser Toiletten) und Strom hatten. Es wurde auch fuer Hochzeiten und andere Feste genutzt.

Da wir schon so viel Zucker gesehen haben und nicht recht wussten, wie aus den Halmen Zucker wird, haben wir noch am Zuckermuseum angehalten. War informativ und anschaulich. der Prozess ist fuer hier zu lang, deshalb gehts gleich weiter nach Cairns ins Nomads Serpents Hostel, was uns von Kelly und Dave empfohlen wurde (die beiden von Daydream Island) - Laut aber nett.



0 Comments:

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home